Serbien Montenegro – billig Urlaub machen

by Anne on 26. Januar 2012

Last Minute nach Serbien reisenGeht man in der Stadt an einem Reisebüro vorbei oder surft im Internet nach günstigen Reiseangeboten, springt einem immer wieder die gleiche Werbung ins Gesicht. Es wird für billige Pauschalreisen nach Mallorca, in die Türkei, nach Tunesien oder Ägypten geworben. Meisten in Verbindung mit Frühbucherrabatten oder als Angebot einer Last Minute Reise. Viele Reiselustige haben aber all diese Länder schon bereist und möchten gern was Neues sehen. Vielleicht ein Land, welches nicht jedes Jahr in der Hochsaison mit tausenden Touristen bevölkert wird. Außerdem sollte die Sonne scheinen und ein Meer zum Baden einladen. Weiterhin sollte der Preis auch angemessen sein. Der Urlauber möchte nicht mit schlechtem Gewissen aufgrund einer überteuerten Reise die schönste Zeit des Jahres verleben.
Keine Angst, sowas gibt es noch – und zwar Serbien-Montenegro. Dieses osteuropäische Land ist noch nicht vom Massentourismus heimgesucht worden, aber es ist im Begriff sich auf dem touristischen Markt zu etablieren. Das sehr freundliche und temperamentvolle serbische Volk hat ein Händchen für Service und Gastfreundschaftlichkeit. Nicht nur in der Hauptstadt Belgrad, sondern auch an der Küste findet man nette Hotels, die mit dem europäischen Standard mithalten können. Darüber hinaus gibt es noch keine riesigen Hotelanlagen, auch Bettenburgen genannt.
Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten. Zum Einen kann man die wunderschöne Küstenlandschaft am Adriatischen Meer genießen. Durch das mediterrane Klima mit durchschnittlichen 25 Grad im Sommer und fünf Grad im Winter spielt auch das Wetter mit. In den Monaten von Juni bis Oktober stehen ausgedehnte Bade- und Strandtagen nichts im Wege. Darüber hinaus findet man auch einen Platz am Strand, was sich auf Mallorca in der Hauptsaison aufgrund der vielen Touristen schon als Schwierigkeit darstellt. In den Wintermonaten lädt die Küstengegend zu langen Spaziergängen oder Wanderungen ein. Diese kann der Reisende im Osteuropäischen Serbien-Montenegro auch im nördlichen Tiefland mit einer Hügellandschaft mit Gebirgscharakter oder auch im südwestlichen Hochgebirge erleben.
Die Serben verstehen zudem etwas von Geselligkeit. Sie feiern gern und genießen gute Küche. In den traditionellen Bars wird gern ein Schnäpschen getrunken und ausgedehnt getanzt. Für den eher reservierten Deutschen mag das vorerst etwas befremdlich wirken, aber zu vorangegangener Stunde lässt auch er sich nicht länger bitten. Die eher deftige Küche ist zudem ein Gaumenschmaus. Die Gäste werden mit Hackbraten vom Rost, Krautwickel, geräucherten Schinken oder Sülze verwöhnt. Es ist im Übrigen eine Sitte nicht nur nach dem Essen, sondern auch davor ein Schnäpschen zu trinken. In den größeren Städten wie zum Beispiel in Belgrad laden exklusive Clubs zum Feiern und Tanzen ein. Hier muss man auch schon etwas mehr Geld für den Eintritt und die Cocktails ausgeben, aber dafür wird dem Besucher auch Einiges geboten.
Serbien-Montenegro ist auf jeden Fall eine Reise wert, ganz besonders mit wenig Geld im Portmonee. Um noch mehr sparen zu können, nutzt man am besten die Frühbucherrabatte oder bucht Last Minute Reisen in den Osten von Europa. Gerade wenn man eher die südeuropäischen oder arabischen Urlaubsländer gewöhnt ist, bekommt man hier einen ganz anderen kulturellen Einblick. Auf jeden Fall ausprobieren!

Quellen:
1. FAZ.net – “Anerkennung Sloweniens und Kroatiens vor 20 Jahren
2. mainpost.de – “Das Abenteuer ihres Lebens: Mit dem Rad um die Welt
Bildquelle: aboutpixel.de / Felsen in Brela © Dr. Michael Lobisch-Delija

Previous post:

Next post:

Impressum